AGB

§ 1 Allgemeines

  1. Vertragspartner für alle Bestellungen, die über den Onlineshop unter der Domain lash-department.com abgegeben werden, istBektas Kücük
    Attilastraße 52
    12105 Berlin

    im folgenden „Lash Department“ genannt.

  2. Das Warenangebot in dem Onlineshop unter der Domain lash-department.com richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
  3. Die Geschäftsabwicklung und Lieferung erfolgt ausschließlich zu den vorliegenden AGB. Etwaige entgegenstehende oder abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen finden keine Anwendung. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist in einer gesonderten Datenschutzerklärung geregelt, die hier http://lash-department.com/datenschutz abrufbar ist.
  4. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.
  5. Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Webseite http://www.lash-department.com/agb abrufen und ausdrucken.
  6. „Kunden“ im Sinne dieser AGB sind Verbraucher und Unternehmer.
  7. „Verbraucher“ im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
  8.  „Unternehmer“ im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

§ 2 Vertragsschluss

  1. Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.Die im Onlineshop dargestellten Produkte stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

    Der Kunde kann die im Onlineshop dargestellten Produkte auswählen und in einem Warenkorb sammeln. Nach Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandinformationen kann der Kunde ein verbindliches Kaufangebot (Bestellung) durch Klick auf die Schaltfläche „kaufen“ abgeben.

    Lash Department bestätigt den Eingang der Bestellung durch eine automatische Eingangsbestätigungs-E-Mail. Diese E-Mail stellt keine Annahme des Angebots dar, sie dient lediglich der Information über die technisch einwandfreie Übermittlung der Bestellung.

    Ein Kaufvertrag über die Ware kommt erst zustande, wenn Lash Department ausdrücklich die Annahme des Kaufangebots erklärt oder die Ware – ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung- an den Kunden versandt wird. Über den Versand wird der Kunde mit einer E-Mail informiert.

  2. Der Vertragstext der Bestellung wird von Lash Department gespeichert. Der Kunde kann diesen vor der Versendung der Bestellung ausdrucken; außerdem übersendet Lash Department eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse.
  3. Ein Kauf zum Zweck des gewerblichen Weiterverkaufs ist nicht gestattet. Lash Department behält sich bei Zuwiderhandlung gegen dieses Verbot vor, entsprechende Kunden künftig vom Erwerb von Waren über die Seite lash-department.com auszuschließen.

 

§ 3 Preise

  1. Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zuzüglich der jeweiligen Versandkosten.

 

§ 4 Zahlungsbedingungen, Lieferung

  1. Die Zahlung erfolgt per Überweisung, PayPal oder Kreditkarte.
  2. Bei Zahlung per Kreditkarte wird der Kaufpreis zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Kreditkarte reserviert („Autorisierung“); die tatsächliche Belastung des Kreditkartenkontos erfolgt zu dem Zeitpunkt der Versendung.
  3. Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls Lieferbeschränkungen finden sich unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche im Online-Shop oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung.
  4. Ist der Kunde Verbraucher, ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an ihn übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn der Verbraucher eigenständig ein nicht von Lash Department benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt hat.
  5. Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf seine Gefahr.

 

§ 5 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

  1. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.
  2. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum von Lash Department.
  3. Ist der Kunde Unternehmer, gilt ergänzend folgendes: Lash Department behält sich das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwirbt Lash Department Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

    Lash Department verpflichtet sich, die Sicherheiten auf Verlangen des Unternehmers insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert dieser Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10 % übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt Lash Department.

 

§ 6 Gewährleistung

  1. Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.
  2. Ist der Kunde Unternehmer, gilt abweichend folgendes: Der Unternehmer ist verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und Lash Department offensichtliche Mängel innerhalb von sieben Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.Für die Beschaffenheit der Ware gelten nur die Angaben von Lash Department sowie die Produktbeschreibung des Herstellers verbindlich, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

    Bei Mängeln leistet Lash Department nach seiner Wahl Gewährleistung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Im Fall der Nachbesserung muss Lash Department nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

    Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für Lash Department zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

 

§ 7 Haftung

  1. Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haften Lash Department sowie dessen gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen nur, soweit diese Schäden auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch Lash Department oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen.Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Ansprüche aus einer von Lash Department gegebenen Garantie für die Beschaffenheit der Ware, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, aus dem Produkthaftungsgesetz und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen bleiben hiervon unberührt.

    Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Lash Department nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

  2. Lash Department haftet nicht für die jederzeitige Verfügbarkeit des Angebotes unter der Webseite lash-department.com.

 

§ 8 Rechtswahl

  1. Das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und Lash Department unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

 

§ 9 Erfüllungsort, Gerichtsstand

  1. Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit Lash Department bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist Berlin, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind.Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

    Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.